Startseite>Unterstützung>Bekanntmachung Ausscheibung

Bekanntmachung Ausschreibung

Verfahren
Art der Bekanntmachung        § 30 UVgO
Verfahrensart                            Beschränkte Ausschreibung ohne Teilnahmewettbewerb § 11 UVgO

 

Auftraggeber
Bezeichnung                              Christliche Verein Junger Menschen (CVJM) Berlin e.V.

Ansprechpartner                      Martin-Schmidt-Hussinger, Geschäftsführer
Postanschrift                             Karl-Heinrich-Ulrichs-Straße 10
Ort                                              10787 Berlin
Telefon                                       +49 30 264910 17
E-Mail                                         schmidt-hussinger@cvjm-berlin.de


Haupterfüllungsort                 CVJM-Camp Storkow
                                                    Wolfswinkel 39
                                                    15859 Storkow/Mark

Leistungsbeschreibung
Art und Umfang der                Der CVJM betreibt am Storkower See, eine Freizeiteinrichtung für Kinder
Leistungen                                und Jugendliche.     

                                                    Auf dem 3,4 ha großem Grundstück mit direktem Seezugang befinden sich   
                                                    neben dem Freizeithaus mit 34 Betten noch ein Hüttendorf mit 4 Schlaf-
                                                    hütten mit jeweils 8 Betten, eine Sanitär- und eine Küchenhütte, eine
                                                    Grillhütte, ein Pizzabackofen, Bootshaus, Garagen- und Abstellgebäude und
                                                    das Sanitärgebäude.

                                                    Das Sanitärgebäude hat eine überbaute Fläche von ca. 90 m2. Strom- und
                                                    Wasseranschluss sind vorhanden. Die Entwässerung erfolgt in eine Grube im
                                                    nord-westlichen Bereich des Geländes, die regelmäßig geleert wird.

                                                    Aufgabe ist, das Sanitärgebäude mit seiner heutigen Nutzung und 
                                                    Ausstattung zeitgemäß zu sanieren und zu ertüchtigen. Hierbei geht es
                                                    vorrangig darum, die Nutzung zu erhalten durch eine bauliche Aufwertung in
                                                    Form einer grundlegenden Sanierung und einer zukunftsfähigen Gestaltung.
                                                    Hierbei ist ein wesentlicher Punkt, die Barrierefreiheit zu erwirken und somit
                                                    einen zeitgemäßen Standard zu erhalten.

 
                                                    Vergabe von Architektenleistungen

                                                    In Anlehnung an die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI)
                                                    sollen die Planungsleistungen LPH 1-9 angeboten werden, wobei eine
                                                    Vergabe in zwei Stufen erfolgen soll. In einer 1. Stufe sollen die LPH 1-3
                                                    beauftragt werden, die als Grundlage für die Vervollständigung des
                                                    Förderantrages (LEADER) dienen
                                                    Nach der Bewilligung des Förderantrages erfolgt die Beauftragung der
                                                    LPH(4) 5-9
                                                    Für die Angebotserstellung sind Kosten der KG 300 bis 600 in Höhe von 199
                                                    TEUR angesetzt. Es handelt sich um eine erste Kostenschätzung, die zur
                                                    Maßnahmenbeschreibung bei LEADER eingereicht wurde (April 2022). Die
                                                    Kosten für den LEADER-Antrag selber sollen in den LPH 1-3 ermittelt werden
                                                    und bis Ende Juli 2022 vorliegen.

                                                    Aufgrund entsprechender Vorgespräche werden von Seiten der LAG sehr
                                                    große Chancen für einen positiven Bescheid des Förderantrags eingeräumt.

 

Projektzeitraum                       01.05.2022 bis 31.12.2023
 
Ausführungsfristen                 LPH 1-3 bis 31.07.2022
                                                    LPH 4-8 bis Ende Oktober 2023

 

Beginn                                       21. Juni 2022
 
Angebotsfrist                           16.06.2022 10:00 Uhr
 
Anforderung Unterlagen       Ab Veröffentlichung per Mail unter schmidt-hussinger@cvjm-berlin.de

 

 

 

Dein Ansprechpartner:
Martin Schmidt-Hussinger
schmidt-hussinger@cvjm-berlin.de